Dr. Wölfel in Nürnberg

Prophylaxe für gesunde und kräftige Zähne – Ein Leben lang!

Auch bei gründlichem Zähneputzen werden immer Beläge auf Ihren Zähnen verbleiben, die Sie mit der Zahnbürste nicht erreichen können. Diese verhärten sich mit der Zeit zu Zahnstein und bilden die ideale Lebensgrundlage für Bakterien. Karies und Parodontitis sind die Folge. Aus diesem Grund ist regelmäßige Prophylaxe bei Ihrem Zahnarzt unerlässlich für die dauerhafte Gesunderhaltung Ihrer Zähne.

Neben den halbjährlichen Kontrollbesuchen  ist vor allem die professionelle Zahnreinigung von Bedeutung. Sie ist einer der wichtigsten Bausteine der Prophylaxe und sorgt für eine restlose Beseitigung von Zahnstein und Belägen.

Für die gründliche Entfernung von Zahnbelag verwendet Ihr Zahnarzt einen sanften Pulverstrahler, der die Zähne auch an all den Stellen reinigt, zu denen die Zahnbürste keinen Zugang hat. Den zweiten Schritt bildet die Entfernung von hartnäckigem Zahnstein. Dies geschieht mit Hilfe von Ultraschall und ist komplett schmerzlos.

Im Anschluss werden die Zahnzwischenräume mit speziellen Interdentalbürsten gereinigt. Da die Zahnzwischenräume gut 40 Prozent der Zahnoberfläche ausmachen, beim täglichen Zähneputzen aber meist vernachlässigt werden, kommt es hier besonders häufig zu Karieserkrankungen.

Zum Abschluss trägt der Zahnarzt eine flouridhaltige Schutzpaste auf Ihre Zähne auf. Dadurch wird der Zahnschmelz gestärkt, so dass Ihre Zähne weniger anfällig für Kariesbakterien sind.

Diese Art der Prophylaxe bietet einen hochwirksamen Schutz vor Karies, Parodontitis und anderen Zahnerkrankungen und wird aus diesem Grund auch von der deutschen Stiftung Warentest empfohlen. Die professionelle Zahnreinigung  sollte mindestens zwei Mal pro Jahr in Anspruch genommen werden, um eine optimale Prophylaxe zu gewährleisten.

 

Zähneputzen ist die beste Prophylaxe – Tipps von Ihrem Zahnarzt

Durch regelmäßiges und gründliches Zähneputzen können Sie selber einen wichtigen Beitrag zur Prophylaxe beitragen. Dabei kommt es jedoch auf die richtige Putztechnik an. Nachfolgend finden Sie deswegen einige Tipps von Ihrem Zahnarzt Zürich, die Ihnen eine optimale Zahnpflege ermöglichen sollen.

  • Putzen Sie mindestens zwei mal täglich die Zähne, besser aber nach jeder Mahlzeit.
  • Warten Sie nach dem Verzehr säurehaltiger Speisen und Getränke für eine halbe Stunde, bis Sie sich die Zähne putzen. Sie beschädigen sonst den aufgerauten Zahnschmelz.
  • Verwenden Sie eine weiche bis mittelharte Zahnbürste mit einem möglichst kleinen Putzkopf.
  • Setzen Sie die Zahnbürste in einem Winkel von 45 Grad auf den Zähnen an und lösen Sie den Zahnbelag mit leichten Rüttelbewegungen. Wischen Sie die gelösten Beläge anschließend aus, indem Sie die Zahnbürste vom Zahnfleisch weg bewegen.
  • Verfahren Sie so mit jedem Zahn und achten Sie auch auf die Rückseite des letzten Backenzahns jeder Zahnreihe.
  • Gegebenenfalls empfiehlt sich zur verbesserten Prophylaxe einmal pro Woche die Verwendung einer speziellen Flouridpaste, um den Zahnschmelz zu stärken.

 

Öffnungszeiten

Montag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 13:00 Uhr
Mi. und Fr. Nachmittag nach Vereinbarung

Kontakt

0911-54 10 60

Dr. Thomas Wölfel
unsere Kontaktdaten
QR-Code-Generator Adresse, Telefon und E-Mail unserer Praxis